Garant für Qualität, wirtschaftliche Stabilität und Ausbildung – Den Meisterbrief erhalten

In den vergangenen Jahren haben wir uns intensiv dafür eingesetzt, dass es nicht zu einer Abschaffung des Meisterbriefs durch die EU-Kommission durch die Hintertür und auch nicht zu einer Absenkung der guten und bewährten Standards in der dualen Ausbildung kommen wird.

Gemeinsam mit der SPD haben wir das Thema am 28. Mai 2015 auf die Tagesordnung des Landtages gebracht. Mit dem, durch alle drei Fraktionen des rheinland-pfälzischen Landtages, verabschiedeten Antrag „Garant für Qualität, wirtschaftliche Stabilität und Ausbildung – Den Meisterbrief erhalten“ haben wir unserer Position noch einmal Ausdruck verliehen und die Landesregierung dazu aufgefordert auch weiterhin für den Erhalt des Meisterbriefes einzutreten. Gleichzeitig fordern wir die Landesregierung dazu auf, auch die Rahmenbedingungen für das hohe Bildungs- und Ausbildungsniveau des rheinland-pfälzischen Handwerks zu erhalten wie auch weiterzuentwickeln.

Besucher aus Bad Neuenahr zu Gast im Landtag

Auf Einladung des BÜNDNISGRÜNEN Landtagsabgeordneten Wolfgang Schlagwein (Bad-Neuenahr- Ahrweiler) und der Neuwieder Landtagsabgeordneten Elisabeth Bröskamp, konnte eine von Muhammed Uzunoglu organisierte Besuchergruppe, „Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme, der Gesellschaft für angewandte Wissenschaften mbH, Bad-Neuenahr Ahrweiler“ den Landtag besuchen. Weiterlesen

Besuch auf der Öko-Baumesse

Ökomesse-Trier 2Wolfgang Schlagwein, Sprecher für Bauen und Wohnen der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Mainzer Landtag, besuchte auf Einladung der Handwerkskammer Trier die Öko-Bau 2015.
Auf weit über 3.000 Quadratmeter standen im Trierer Messepark die Themen erneuerbare Energien, Gebäudesanierung, effiziente Energie- und Heiztechniken, Förderprogramme und Bauen mit Holz im Vordergrund
Die Dienstleistungsschau des regionalen Handwerks lockt Jahr für Jahr viele tausend Besucher aus der Region und Luxemburg auf das Trierer Messegelände.

Foto: Die Grünen-Abgeordneten Jutta Blatzheim-Rögler und Stephanie Nabinger (1. und 5. von links), Staatssekretär Uwe Hüser (2. V. links) und Wolfgang Schlagwein an einem der Messestände: Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen sind eine Alternative zu synthetischen Produkten wie Polystyrol oder Polyurethan.

Weitere Informationen: Webseite der HWK Trier

Spannender Blick hinter die Fassaden – Zukunft Bad Neuenahr

Zukunft Bad Neuenahr – welche Ziele verfolgen wir mit welchen Maßnahmen?

Siehe: Haus um Haus – Abrissbirne verändert nicht nur das Gesicht der Stadt

Siehe: Braucht das Heilbad Milieuschutz?

Immer wieder gibt der Abriss älterer, oft Stadtbild prägender Gebäude im Kernbereich von Bad Neuenahr Anlass zu Diskussionen. Mit Sorge beobachten nicht nur die Alteingesessenen, wie vertraute Fassaden verschwinden und an ihrer Stelle neue Wohnblöcke mit teuren Eigentumswohnungen hochgezogen werden. Viele fragen sich nach den Folgen, die das für die Entwicklung ihrer Stadt wohl haben mag.

Weiterlesen

Was kostet das neue Baugebiet?

„Was kostet uns neues Bauland?“ Dieser Frage müssen sich, so Wolfgang Schlagwein, in Zeiten des demografischen Wandels auch die Kommunen im Kreis Ahrweiler stellen. Der grüne Abgeordnete, mit Jahresbeginn in den Mainzer Landtag nachgerückt, ist in der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen auch für die Themen Bauen und Wohnen zuständig.
Weiterlesen

Rede zum Neujahrsempfang der Ahrweiler Grünen

Liebe Gäste, liebe Freundinnen und Freunde,

auch von mir zunächst alles Gute für das neue Jahr, das ja auch schon wieder Anstalten macht, uns davon zu laufen und unter den Händen zu zerrinnen. Ein herzliches Willkommen, Willkommen im Kreis, so steht es auf Ihren Einladungen. Willkommen im Kreis, das gilt also zunächst einmal für Sie alle, die Sie heute den Weg zu unserem Neujahrsempfang gefunden haben.
Nicht wenige werden unter uns sein, für die das neue Jahr kleinere oder größere Veränderungen mit sich bringt.
Das gilt auch für mich, der ich mit Jahresbeginn ein Mandat als Abgeordneter im Rheinland-pfälzischen Landtag angenommen habe. Das ist keine geringe Veränderung im Leben eines bisherigen Feierabend-Politikers. Vielen Dank für all die Glückwünsche, die ich dazu schon entgegennehmen durfte. 
Sie freuen mich, und ich werde sie brauchen.

Weiterlesen

Termine

    Keine Veranstaltungen
Hergestellt bei {Level49} von Robert Kolle.