Ein Garten für Alle

Urban Guardening, Gemeinschaftsgärten, Multikulturelle Gärten, Jardins Parptagees – die Bezeichnungen sind verschieden, doch alle haben einen gemeinsamen Kern: Überall, gerade in den Städten und Ballungsräumen, erobern sich kleinere und größere Initiativen brachliegende Flächen und bauen ihre eigenen Lebensmittel an. Oft werden sie dabei, wie hier in Paris, von den Kommunen offiziell unterstützt. „La Prairie Du Canal“ ist so eine Initiative. Leider kam unser Besuch in Paris eine Woche zu spät, eine Woche zuvor war „Fin de Saison“. Zufällig waren aber noch einige junge Leute vor Ort und haben uns ein paar Aufnahmen auf dem Gelände ermöglicht. Die Erfahrung, dass man ein Stück Land auch anders als mit Zierrasen und Thuja gestalten und lebendige Vielfalt in die Stadt bringen kann, wäre auch ein Projekt im Rahmen der Landesgartenschau 2022 in Bad Neuenahr-Ahrweiler wert.

http://www.canalprairie.fr/

und noch mehr Jardins Partagees in Paris

 

Nationalpark Hunsrück feierlich eröffnet

Die Natur Natur sein lassen

Rund um die Städte einen Streifen nur der Natur und der Schönheiten überlassen

-Aus dem jüdischen Talmud

Rund um die Städte einen Streifen nur der Natur und der Schönheit überlassen, und ihn von jeglicher Nutzung durch die Menschen frei halten – so wie hier im Talmud der Juden, finden sich in allen Weltreligionen das Motiv, die Schöpfung zu bewahren und vor den alleinigen Nutzungsansprüchen des Menschen zu schützen. Dies betonten die Vertreter der christlichen, jüdischen und islamischen Religionsgemeinschaften im Rahmen des Festaktes zur Eröffnung des Nationalparks Hunsrück. Weiterlesen

Termine

    Keine Veranstaltungen
Hergestellt bei {Level49} von Robert Kolle.