Was kostet das neue Baugebiet?

„Was kostet uns neues Bauland?“ Dieser Frage müssen sich, so Wolfgang Schlagwein, in Zeiten des demografischen Wandels auch die Kommunen im Kreis Ahrweiler stellen. Der grüne Abgeordnete, mit Jahresbeginn in den Mainzer Landtag nachgerückt, ist in der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen auch für die Themen Bauen und Wohnen zuständig.
Weiterlesen

Kommunen brauchen Unterstützung vom Bund

Während der Bund in der Aufstellung des Haushalts 2015 eine schwarze Null schreibt, befinden sich rheinland-pfälzische Kommunen in einer prekären finanziellen Lage. Dieses Missverhältnis beklagt der Deutsche Städte- und Gemeindebund heute in seiner Pressekonferenz. Dazu äußert sich Wolfgang Schlagwein, Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion für Kommunalfinanzen:

„Der Bund muss seiner Finanzverantwortung nachkommen und darf die Kommunen nicht mit leeren Versprechungen im Stich lassen. Wir GRÜNE fordern die rasche Umsetzung eines Bundesteilhabegesetzes und damit die Übernahme der Kosten der Eingliederungshilfe. Die Entlastung der Kommunen in Höhe von 5 Milliarden Euro durch den Bund muss endlich erfolgen. Weiterlesen

Rede im Landtag 27.01.2015

Sehr geehrter Herr Präsident,

sehr geehrte Damen und Herren, 
wie Sie hören und unschwer sehen, bin ich nicht der Abgeordnete Uli Steinbach. Mein Vorgänger hat sich kürzlich hier an diesem Pult von Ihnen verabschiedet als, so Uli Steinbachs Worte über sich selbst, „mürrischer Kollege“. Als mürrisch habe ich ihn nun nicht erlebt, aber sei’s drum:

Statt des mürrischen Kollegen bekommen Sie nun – einen Rheinländer. Zumindest in dieser Hinsicht haben Sie also ein gutes Geschäft gemacht.

Weiterlesen

Vielfalt auf der Grünen Woche

Naturbaustoffe und Nachwachsende Rohstoffe – Vom Acker in die Wand

Wolfgang Schlagwein auf der Grünen Woche in Berlin
Wolfgang Schlagwein bei der Fachschau für Biowerkstoffe – Photo: ©Glenn Rossow

Die verbleibende Zeit vor der Rückfahrt nutzte der Abgeordnete für einen Besuch eines sonst nicht so im Fokus stehenden Teils der Grünen Woche. „Gemeinhin verbindet man die Grüne Woche mit Essen und Trinken. Aber die Landwirtschaft hat ja auch Nachwachsende Rohstoffen zu bieten.“ So besuchte Schlagwein, der in seiner Fraktion auch für die Themen Bauen und Wohnen zuständig ist, die Fachschau für Biowerkstoffe.

Dort zeigten die Aussteller Produkte, die heute bereits als Alternative zu fossilen Erzeugnissen verfügbar sind oder zukünftig eingeführt werden. Besonders interessant für Schlagwein, der selbst mit Holz und Lehm gebaut hat, der Stand „Vom Acker in die Wand – Bauen mit Stroh, Holz und Lehm“.

Termine

    Keine Veranstaltungen
Hergestellt bei {Level49} von Robert Kolle.