Spannender Tag in Mainz – Ahrweiler BürgerInnen besuchen Landtag

Interessierte BürgerInnen aus dem Kreis Ahrweiler besuchten auf Einladung den Landtagsabgeordneten Wolfgang Schlagwein den rheinland-pfälzischen Landtag. Hier konnten die Besucher aus dem Ahrkreis Politik live erleben.

Der Nachtragshaushalt: das war der Tagesordnungspunkt (TOP), zu dem die Ahrweiler BürgerInnen  in den Plenarsaal kamen. Ein Glücksfall, denn dieser so wichtige TOP ist auch für die Kommunen im Land wichtig. Im Nachtragshaushalt wurde über zusätzliche Mittel für die Aufnahme von Flüchtlingen und die finanzielle Ausstattung der Kommunen diskutiert.

Weiterlesen

Gemeinsam sind wir stark – Einzelhandel und Innentwicklung in Sinzig

Zu einem Gespräch über die Zukunft des Einzelhandels und die Entwicklung der Sinziger Innenstadt luden die Sinziger GRÜNEN interessierte BürgerInnen vergangenen Montag in das Sinziger Schloss ein.

Wolfgang Schlagwein, wirtschafts- und baupolitischer Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Mainz, ging vor über 40 Gästen zunächst auf die Entstehung unserer Städte ein, in denen die Märkte die Keimzelle jeder städtischen Entwicklung waren. Über Jahrhunderte fanden Wohnen, Arbeiten und das tägliche Sich-Versorgen auf engstem Raum nebeneinander statt. Erst mit der industriellen Revolution, dem Bau der Eisenbahnen und später der Erfindung des Automobils fraßen sich die Städte immer weiter hinaus ins Umland. Wohn-, Arbeits- und Einkaufsstätten rückten weit auseinander, der Verkehr explodierte und forderte die autogerechte Stadt. Weiterlesen

Besucher aus Bad Neuenahr zu Gast im Landtag

Auf Einladung des BÜNDNISGRÜNEN Landtagsabgeordneten Wolfgang Schlagwein (Bad-Neuenahr- Ahrweiler) und der Neuwieder Landtagsabgeordneten Elisabeth Bröskamp, konnte eine von Muhammed Uzunoglu organisierte Besuchergruppe, „Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme, der Gesellschaft für angewandte Wissenschaften mbH, Bad-Neuenahr Ahrweiler“ den Landtag besuchen. Weiterlesen

Ende eines Freibades – was kommt an seine Stelle?

„Zukunft Bad Neuenahr“: Maximaler Bodenpreis darf nicht das entscheidende Kriterium sein

Mit der mehrheitlichen Standortentscheidung für einen Hallenbad-Neubau in Bachem endet auch das traditionsreiche Freibad in Bad Neuenahr. Der Antrag der Grünen, das kombinierte Hallen- und Freibad am jetzigen Standort zu modernisieren, fand im Stadtrat keine ausreichende Mehrheit. Nun soll die gesamte städtische Fläche des jetzigen Twin verkauft und der Wohnbebauung gewidmet werden. „Der maximal erzielbare Bodenpreis darf jetzt aber keinesfalls das entscheidende Kriterium werden“, lautet die Forderung der Grünen zur „Zukunft Bad Neuenahr“ nach der Ratsentscheidung. Weiterlesen

Land fördert Schulsozialarbeit

Das Land Rheinland-Pfalz wird die Schulsozialarbeit im Landkreis Ahrweiler im Jahr 2015 mit insgesamt 68.850 € fördern. Einen entsprechender Bewilligungsbescheid hat Ministerin Irene Alt ist in diesen Tagen an Landrat Dr. Pföhler versandt. Dies erfuhr Landtagsmitglied Wolfgang Schlagwein auf Anfrage.

Die Landesförderung verteilt sich je nach Stellenanteilen auf die Realschulen plus in Adenau, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Remagen. Damit haben sich die Landesmittel im Vergleich zum Förderjahr 2013 mehr als verdoppelt. Damals standen noch Mittel des Bundes zur Verfügung, die aber zum Jahresende 2013 wegfielen.

Im Dezember 2012 hatte der Kreistag Ahrweiler in einer Resolution die Bedeutung der Schulsozialarbeit und die Notwendigkeit der finanziellen Förderung durch Bund und Land betont.
Aufgabe der Schulsozialarbeit sei, so hieß es in der Resolution, „Kinder und Jugendliche frühzeitig zu fördern, zu stützen, sozial zu stabilisieren“ sowie „im Sinne von Vermeidung sozialer Ausgrenzung, Minderung individueller Lebenschancen und der Verhinderung von Schulverweigerung zu wirken.“

Verzögerungstaktik des Bundes gefährdet bezahlbare Mobilität

Es drohen höhere Ticketpreise und Abbestellungen

Im Mainzer Abgeordnetenhaus berieten der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (5. von links)  mit Daniel Köbler (7. Von links), Wolfgang Schlagwein  und Jutta Blatzheim-Rögler (2. Und 3. Von links) sowie weiteren Grünen Abgeordneten und FachreferentInnen aus den Ländern das weitere Vorgehen und bekräftigten die entsprechenden Forderungen auch des Bundesrates zur Sicherstellung der Mobilitätsangebote auf der Schiene
Im Mainzer Abgeordnetenhaus berieten der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (5. von links) mit Daniel Köbler (7. Von links), Wolfgang Schlagwein und Jutta Blatzheim-Rögler (2. Und 3. Von links) sowie weiteren Grünen Abgeordneten und FachreferentInnen aus den Ländern das weitere Vorgehen und bekräftigten die entsprechenden Forderungen auch des Bundesrates zur Sicherstellung der Mobilitätsangebote auf der Schiene

Auch im Kreis Ahrweiler droht Ungemach für die täglichen Bahnverbindungen der Ahrtalbahn und der linken Rheinschiene.

Die Bundesregierung weigert sich beharrlich, die Mittel für die Bestellungen der Nahverkehrsleistungen auf der Schiene an die steigenden Kosten anzupassen. Angesichts der fehlenden Finanzierungsgrundlagen nähern sich die Aufgabenträger nun mehr und mehr der unmöglichen Situation, Nahverkehrszüge abbestellen zu müssen. Für den Kreis Ahrweiler ist dies der Zweckverband Schienenpersonenverkehr (SPVN Nord) in Koblenz.

Dessen Verbandsdirektor, Dr. Thomas Geyer, gab in seiner Funktion als Präsident der Bundesgemeinschaft der Aufgabenträger des Schienenpersonennahverkehrs dazu im Verkehrsausschuss des Bundestages eine deutliche Stellungnahme ab.

Lesen Sie hier die Stellungnahme des SPVN

930000€ Fördergelder für das Brohltal

Wirtschaftsministerin Lemke übergibt Förderbescheid über 930.000 Euro für Industriegebiet in Brohltal

Wirtschaftsministerin Eveline Lemke hat für das Industriegebiet Brohltal-Ost (Landkreis Ahrweiler) Fördergelder in Höhe von 930.000 Euro bewilligt. Mit dem Geld wird das Industriegebiet Brohltal um eine Fläche von 121.000 Quadratmetern erweitert.

Wirtschaftsministerin Eveline Lemke übergibt den Bescheid an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Brohltal, Johannes Bell.

Energetisches Quartierskonzept – Stadtratssitzung 23. März

Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler will sich am bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“ beteiligen. Drei Förderprogramme sollen, so der Vorschlag der Stadtverwaltung, einem interessierten Publikum vorgestellt werden. Weiterlesen

Neues GRÜNE RLP

  • Keine Einträge

Termine

    Keine Veranstaltungen
Hergestellt bei {Level49} von Robert Kolle.